Zum Inhalt springenZur Suche springen

News-Detail

Internationale Konferenz: Planetary Memory in Contemporary Anglophone Literature

Das Ziel der internationalen Konferenz "Planetary Memory in Contemporary Anglophone Literature" ist es, sich kritisch mit den ökologischen, kulturellen und sozialpolitischen Veränderung des Anthropozänen auseinanderzusetzen und zu erforschen, wie diese Veränderungen in literarischen Texten der englischsprachigen Welt berücksichtigt werden.

Die internationale Konferenz "Planetary Memory in Contemporary Anglophone Literature" widmet sich der Erforschung der Herausforderungen, die das planetarische Gedächtnis für die Literaturwissenschaft und die Gedächtnisforschung darstellt. Dabei wird von der Annahme ausgegangen, dass die Literatur einen besonders mächtigen Ort für die Erforschung des planetarischen Gedächtnisses bietet, während sie gleichzeitig anerkennt, dass das planetarische Gedächtnis um eine Reihe ernsthafter Repräsentationsherausforderungen kreist, die in erster Linie mit den spatio-temporalen Dimensionen zusammenhängen, welche der Planet unweigerlich mit sich bringt. Wir sind besonders an den verschiedenen textuellen Strategien interessiert, die verwendet werden, um die mnemotechnische Agentur des Planeten zu evozieren.

Wann: 6.-7. Mai 2021

Wo: Schloss Mickeln

Kontakt: Birgit.Neumann@hhu.de

Kategorie/n: Anglistik und Amerikanistik, Anglistik 5
Verantwortlichkeit: