Aktuelle Meldungen und News-Archiv

09.02.17 Timeline of Medieval English History

The Department of Medieval English Literature and Historical Linguistics has created a new study aid aimed at first-year students of the Bachelor's degree in English Studies, which however may also be used as a reference by everyone with an interest in medieval history and literature. This project is the Timeline of Medieval English History, which visualizes all contents taught in the Introduction to Medieval English Studies Part I and II.

While this is a helpful tool, it should of course not be the sole source for studying for the final exam – visiting the seminars and working with the Introduction to Medieval English Studies ILIAS module is still the best preparation. 

The Timeline is available online for everyone at timelines.phil.hhu.de


27.01.17 Professor Dr. Katja Sarkowsky at the Students' Conference 2017

Professor Dr. Katja Sarkowsky of Westfälische Wilhelms-Universität Münster will be holding a talk about "Life Writing as Social Practice" at the Students' Conference on the 08.02.2017 at the Haus der Universität.

Dr. Sarkowsky is a professor of American Studies who has published different works that vary from Spatial Politics of Urban Modernity, the notion of Belonging (Nation and Citizenship) to Trauma, among others.

Learn more


27.01.17 Students' Conference 2017: "an infinite deal of nothing*"?

Jedes Semester organisieren wir, die Studierenden des Masters Comparative Studies in English and American Language, Literature and Culture, im Rahmen eines Projektmoduls eine Studierendenkonferenz. Der kommenden stellen wir eine Frage voraus: "an infinite deal of nothing"? - Eben nicht. An zwei Tagen sind alle herzlich eingeladen, sich davon zu überzeugen, dass Literatur- und Sprachwissenschaft nicht bloß ein unendliches Nichts ist, sondern sich im Gegenteil mit unendlich vielen interessanten und anregenden Themen beschäftigt. In insgesamt 18 Vorträgen sprechen wir über Themen, die sich im Großen und Ganzen mit 'change' und 'movement' befassen, sei es in Literatur, Sprache, Politik, Kultur oder Feminismus. Den Themen sind dank Unendlichkeit keine Grenzen gesetzt. Nähere Informationen zum Programm können Sie auf unserer Website finden. Die Vorträge finden in Englischer Sprache statt.


11.04.16 Language Skills classes taught by N.N.

The Language Skills classes taught by "N.N." will (likely) start in May, therefore they will not take place during the first three weeks of term. Please also check the LSF for current information and actual start dates.


06.07.15 DFG-Forschergruppe ‚Spoken Morphology‘ bewilligt

Die vom anglistischen Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Plag als Sprecher beantragte Forschergruppe zum Thema ‚Spoken Morphology‘ wurde in der Juni-Sitzung des Hauptausschusses der DFG auf Vorschlag der Gutachtergruppe zur Finanzierung bewilligt.

Die Forschergruppe befasst sich mit der Frage, was uns die Aussprache abgeleiteter und zusammengesetzter Wörter (z.B.  Englisch analyzable, exactly oder butterfly) über die Repräsentation, Verarbeitung und Grammatik komplexer Wörter verraten kann. Hier sind vor allem zwei Aspekte interessant und noch kaum erforscht. Zum einen ist unklar, welche Mechanismen dafür verantwortlich sind, dass manche morpho-phonologischen Regeln variabel angewendet werden. Man vergleiche z.B. die Betonung des englischen Wortes analyzable  auf entweder der ersten oder der drittletzten Silbe (ánalyzable ~ analýzable, beides abgeleitet von ánalyze). Zum anderen stellt sich die Frage, ob (und wenn ja, wie) sich die morphologische Struktur eines Wortes in der Aussprache manifestiert. So haben z.B. jüngste Forschungen in der Arbeitsgruppe von Prof. Plag gezeigt (Plag, Homann & Kunter 2015), dass sich die verschiedenen bedeutungstragenden s-Laute des Englischen (z.B. Plural -s...


08.04.15 Prof. Dr. Ingo Plag neuer Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft

Auf ihrer 37. Jahrestagung in Leipzig im März diesen Jahres wurde der Düsseldorfer Anglist Prof. Dr. Ingo Plag zum Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft gewählt. Er leitet seit 2012 die Abteilung Englische Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Die 1978 gegründete Gesellschaft zählt mehr als 1100 Mitglieder und ihre Jahrestagung ist die größte regelmäßig in Deutschland stattfindende linguistische Fachtagung mit über 500 Teilnehmern aus Europa und Übersee.


14.01.15 Prof. Dr. Ingo Plag erhält renommierten Leonard Bloomfield Book Award 2014 der Linguistic Society of America

Der diesjährige Leonard Bloomfield Book Award der amerikanischen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (Linguistic Society of America, LSA) geht an das Autorenteam Ingo Plag (Institut für Anglistik und Amerikanistik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Laurie Bauer (Victoria University, Wellington, Neuseeland) und Rochelle Lieber (University of New Hampshire, Durham, USA) für ihr Buch The Oxford Reference Guide to English Morphology.

Das bei Oxford University Press erschienene Werk ist eine aktuelle, umfassende, theorieübergreifende Beschreibung komplexer Wörter im Englischen unter Einschluss von Flexion (z.B. kicked, books, John's), Derivation (z.B. untraumatized, deglobalization), Komposition (butterfly, child care center), Konversion (a swim, to text), prosodischer Morphologie (Pat, ad) und paradigmatischer Phänomene (wie z.B. Rückbildungen). Mit Hilfe neuester Forschungsmethoden wurden große Mengen von sprachlichen Daten erhoben und ausgewertet. Die Ergebnisse werden wird im Lichte aktueller Erkenntnisse aus verschiedenen Teildisziplinen der Sprachwissenschaft analysiert (Theoretische Linguistik, Korpuslinguistik, Psycholinguistik, Computerlinguistik), und auf dieser Grundlage weit verbreitete...


Treffer 41 bis 47 von 47

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAnglistik und Amerikanistik Redaktion