Aktuelle Meldungen und News-Archiv

27.11.17 ‘The children are by fear on the centipede’: The expression of emotions and perceptions in the grammars of some Australian Abori

Gastvortrag von Prof. Dr. Peter K. Austin (Department of Linguistics, SOAS, University of London):

Mittwoch, 29.11.2017

10.30 - 12.00 Uhr

Gebäude 24.21 in Raum 00.66

 

This paper is a discussion of how emotions and perceptions are lexically and grammatically encoded in some Aboriginal languages spoken in South Australia and Western Australia, based on data collected in fieldwork over the past 40 years. We show that terms for feelings and emotions in these languages are nouns that occur in unusual syntactic constructions or take special category-changing morphology to allow them to be used as verbs. We also look briefly at some body part metaphors for expressing emotions. In Australian languages perceptions are generally expressed as verbs, however there are also special affixes that encode information based on sensory evidence combined with culturally-determined beliefs. Reflexive constructions with perception verbs also show interesting ‘split personality’ effects.

 


27.11.17 "Corpus Linguistics as a Tool in Legal Analysis"

Gastvortrag von Larry Solan (Brooklyn Law School & Fellow at the Käte Hamburger Center for Advanced Study in the Humanities “Law as Culture,” Bonn)

Donnerstrag, 07.12.2017

08.30-10.00 Uhr

Gebäude 23.32 in Raum 01.65

 


30.10.17 “Contexts of perfect grammaticalisation" by Prof. Lutz Marten

Einladung der Englischen Sprachwissenschaft zu einem öffentlichen Gastvortrag:

“Contexts of perfect grammaticalisation: Underspecification, temporal anaphoricity and the development of a new perfect in Swahili”

Prof. Lutz Marten (SOAS, University of London, UK)

Dienstag, 07.11.2017 um 10.30 – 12.00 Uhr in Gebäude 23.32, Raum U1.47

Prof. Dr. Tania Kouteva INSTITUT FÜR ANGLISTIK UND AMERIKANISTIK


30.10.17 “Investigating intonation in tone languages” by Prof. Nancy C. Kula

Einladung der Englischen Sprachwissenschaft zu einem öffentlichen Gastvortrag:

“Investigating intonation in tone languages”

Prof. Nancy C. Kula (University of Essex, UK)

Mittwoch, 08.11.2017 um 10.30 – 12.00 Uhr in Gebäude 24.21, Raum 00.66 (Forschungszentrum)

Prof. Dr. Tania Kouteva INSTITUT FÜR ANGLISTIK UND AMERIKANISTIK


27.09.17 Aktualisierte Informationen für Erstsemester zum OOPT

Liebe Erstsemester,

sollten Sie den OOPT im September 2017 noch nicht absolviert haben, erhalten Sie die Möglichkeit an dem OOPT-Termin für Nachrücker am 24.10.2017 teilzunehmen. Bitte schreiben Sie uns unverzüglich eine E-Mail mit dem Betreff  "OOPT für Nachrücker Oktober 2017". Die Frist für die Anmeldung läuft am 23.10.2017 um 10 Uhr ab. Anmeldungen müssen den vollständigen Namen, (nach Möglichkeit) die Matrikelnummer und eine Terminpräferenz enthalten. Die Uhrzeiten können Sie hier einsehen.

Anfragen, die nach dieser Frist bei uns eingehen, können nicht mehr bearbeitet werden. Eine selbstständige Anmeldung über das LSF ist nicht möglich!

Studierende, die den OOPT bereits geschrieben, jedoch nicht bestanden haben, können nicht an dem Oktober-Termin teilnehmen! Diese bekommen am Ende des Wintersemesters 2017/18 erneut die Möglichkeit, den Test zu wiederholen.

Hier finden Sie nochmal die allgemeinen Informationen zum OOPT.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Studierendenbüros


18.09.17 Oxford Online Placement Test

Every student of English at the Heinrich Heine University of Düsseldorf who has taken up his or her studies starting the winter term 2015/16 is required to take part in this diagnostic test. The Oxford Online Placement Test (OOPT) is relevant for your course of study.

 

Oxford Online Placement Test Termine - Gebäude 25.41. Raum U1.2219.09.2017 10.00 - 11.00   11.30 - 12.30   13.00 - 14.00   14.30 - 15.3020.09.2017 10.00 - 11.00   11.30 - 12.30   13.00 - 14.00   14.30 - 15.3026.09.2017 10.00 - 11.00   11.30 - 12.30   13.00 - 14.00   14.30 - 15.3028.09.2017 10.00 - 11.00   11.30 - 12.30   13.00 - 14.00   14.30 - 15.30

Attention Freshmen!Please do not confuse the OOPT with the "Einstufungstest" from the "Sprachenzentrum"!  Thank you for your attention.

 

You must take the test before you begin your studies. The language test is a diagnostic tool which is a prerequisite for you attending the Language Skills I module.You must pass the diagnostic test with 64 out of 120 points (CEFR level B2) to begin your first English language module.If you score below 64 points, you are required to take Remedial...


04.07.17 Für alle Studieninteressierte und Bewerber/innen

10 Punkte, warum man an der Heinrich-Heine-Universität Anglistik und Amerikanistik studiert


09.06.17 Startschuss für das Projekt „Berufsbezogene Lehre“ am Institut für Anglistik und Amerikanistik

Mit dem Sommersemester hat das Institut für Anglistik und Amerikanistik der Heinrich- Heine-Universität ein auf zwei Jahre angelegtes Kooperations-Projekt mit dem Ziel begonnen, berufsrelevante Kompetenzen in allen Phasen des Bachelorstudiums zu stärken und so frühzeitig einen starken Praxisbezug herzustellen.

Anders als beispielsweise Juristen oder Mediziner steuern Studierende der Philosophischen Fakultät am Ende ihres Studiums kein konkretes Berufsfeld an. Dafür haben sie jedoch in besonderem Maße die Möglichkeit, sich in den Studiengängen der Fakultät Fähigkeiten anzueignen, die später in verschiedensten Berufen von Bedeutung sind. ‚Soft Skills‘ wie Kommunikations-, Recherche-, Präsentations- und Textkompetenz zeichnen Studierende der Anglistik aus und machen sie zu konkurrenzfähigen, attraktiven Bewerbern auf dem Arbeitsmarkt.

Das Projekt „Berufsbezogene Lehre“ trägt dazu bei, diese Kompetenzen früh zu benennen, zu konkretisieren und gezielt zu schulen. Organisiert und praktisch umgesetzt wird es von den Lehrstühlen für Englische Sprachwissenschaft (Anglistik III) und Neuere Englische Literatur (Anglistik IV). Gezeigt werden soll, dass ein Studium zugleich forschend UND berufsbezogen sein kann. Die...


12.05.17 Anglistin erhält Stipendium der Deutsch-Britischen Gesellschaft e.V.

Am 9. Mai 2017 hat die Deutsch-Britische Gesellschaft e.V., Düsseldorf ein Stipendium in Höhe von €2.400 an  eine Studierende der HHU vergeben. Die Förderung kommt der Anglistin Anne Zirker zugute, die im Rahmen der ERASMUS-Kooperation mit der University of Reading im Studienjahr 2017/2018 in Großbritannien studieren wird. Bereits zum fünften Mal konnte das fakultätsoffene Austauschprogramm, welches durch Thomas Gurke (Institut für Anglistik und Amerikanistik) koordiniert wird, von dieser großzügigen Förderung profitieren.

 

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und die University of Reading verbindet eine langjährige, lebendige Städte- und Universitätspartnerschaft, welche die Deutsch-Britische Gesellschaft e. V., Düsseldorf aktiv unterstützt. Der Verein fördert den deutsch-britischen Dialog und umfasst circa 160 Mitglieder. Regelmäßig veranstaltete Vorträge in englischer Sprache, die in der Regel im Goethemuseum Schloß Jägerhof, Jacobistraße stattfinden, befassen sich mit politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen. Beim Umtrunk nach den Vorträgen bietet sich allen eine gute Gelegenheit, mit den Rednern – zumeist Muttersprachler – und auch untereinander ins Gespräch zu kommen.

 

Mehr zur...


10.05.17 Monsters off the Margin

Dr. Mark Atherton likes to invite you to the following guest lecture: Dr. Helen Appleton of Balliol College - University of Oxford Tuesday,  16 May 2017 at 16:30 Uhr  - ULB (meeting room) Title: Monsters off the margin: mapping the world of early medieval English literature ALL WELCOME: refreshments will be served after the lecture


Treffer 31 bis 40 von 47

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAnglistik und Amerikanistik Redaktion