Aktuelle Meldungen und News-Archiv

23.04.19 Ernennung von Prof. Dr. Soelve I. Curdts als Professorin für die an der HHU neu eingerichtete Universitätsprofessur für Comparative Literature

Jun.-Prof. Dr. Soelve Curdts wurde von Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck zur W2-Professorin ernannt. Durch die DFG mit einer Heisenberg-Professur ausgezeichnet, übernimmt sie die an der Heinrich-Heine-Universität neu eingerichtete Universitätsprofessur für Comparative Literature.

Prof. Dr. Curdts ist eine breit komparatistisch ausgerichtete Literaturwissenschaftlerin, deren Forschungsspektrum neben ihrer anglistisch-amerikanistischen Expertise auch die russische, französische und deutsche Literatur umfasst. Entsprechend reicht das Spektrum ihrer Publikationen von Wordsworth über Dostoevsky bis hin zu T.S. Eliot. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Romantik, im 19. und frühen 20. Jahrhundert, in der Ästhetik, Literaturtheorie und interdisziplinären Ansätzen vor allem an der Schnittstelle zwischen Literatur und Philosophie.

Curdts begann ihr Studium der Komparatistik, Anglistik und Philosophie an der Universität Essen und setzte es am Department of Comparative Literature der Princeton University fort, wo sie promovierte und mit dem Preis für die beste Dissertation in Comparative Literature ausgezeichnet wurde. Weitere Auszeichnungen umfassen neben Honorary Fellowships der Princeton University...


23.04.19 „Übersetzen aus Kreolsprachen der Karibik“

Workshop „Übersetzen aus Kreolsprachen der Karibik“

Freitag, 17. Mai 2019

12:30-18:30 Uhr

Haus der Universität

Schadowplatz 14

40212 Düsseldorf

Leitung: Marlies Glaser, MA Anglistik, Übersetzungen aus der englischsprachigen Karibik: Erna Brodbers Roman „Myal“, Kurzgeschichten und Gedichte mehrerer Autoren

Kreolsprachen begegnen uns in Schriftform vor allem in der Literatur aus der Karibik und Afrika. Auf der Basis einer Kolonialsprache (Englisch, Französisch, Spanisch) bildete sich in Verbindung mit grammatikalischen, lexikalen und weiteren Elementen der Sprachen der kolonial Beherrschten eine mehr oder weniger neue Sprache heraus – ein Kreol. Früher oft als „falsche“, „schlechte“, „ungebildete“ Variante der Kolonialsprache geschmäht, wurden diese Kreolsprachen im Laufe der Entkolonialisierung in der Literatur der ehemaligen Kolonien vermehrt verwendet, sei es in der direkten Rede, als vollgültige Erzählsprache oder auch nur in vorsichtigen Verweisen durch Einfügung eines Ausdrucks, der Eingeweihten signalisiert, wer hier zu Wort kommt.

Doch wie kann man eine solche Sprachvariante übersetzen? Geht das überhaupt, oder gelingt lediglich eine mehr oder weniger starke Annäherung an das Original? Und...


23.04.19 Translation and Cultural Transfer

The course sets out to chart the various connections between translation and culture in a number of theoretical approaches, with a specific focus on the role of cultural transfer processes in peripheral multilingual contexts. Through a series of reading seminars, students will reflect on both intra- and extra-textual perspectives and present their own research to peers and specialists.

Tue 11- Thu 13 June 2019 – Ghent & Brussels

You can find the Call for Papers and further information here.

Registration:By 20 May 2019 via e-mail: anneleen.spiessens@ugent.be or beatrijs.vanacker@kuleuven.beMaximum number of participants: 15


23.04.19 Campusmesse 2019: Recruitingtag

Am Mittwoch, dem 22. Mai 2019 findet von 12:30 bis 17:00 Uhr die Campusmesse 2019: Recruitingtag im Gebäude 22.01 und 23.01 statt.

Auf der Campusmesse können Studierende und Absolventen aus Düsseldorf und umliegenden Hochschulstandorten mit regionalen und überregionalen Unternehmen in Kontakt kommen. An den Messeständen präsentieren Personalverantwortliche regionaler, überregionaler und international agierenden Unternehmen ihr Angebot an beruflichen Einstiegsmöglichkeiten und beantworten Fragen rund um den Karrierestart.

Kommende Absolventen knüpfen Kontakte für Praktika, Abschlussarbeiten oder einen möglichen Berufsstart nach dem Studium.

Der Career Service und weitere Einrichtungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stellen ihre Angebote zur beruflichen Qualifizierung im Studium und zur Erlangung von Soft Skills vor.

Darüber hinaus wird ein Rahmenprogramm angeboten, bestehend aus interessanten Vorträgen verschiedener Unternehmen, einen Bewerbungsmappencheck und -training, sowie der Möglichkeit, kostenlose Bewerbungsfotos anfertigen zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


23.04.19 Hochschulinformationstag (HIT)

Abi in der Tasche. Und dann? Studieren in Düsseldorf.

Eine gute Entscheidung! Aber was kann und was sollte ich studieren? Was bedeutet "Studium" überhaupt für mich? Und was hat mir ein Studentenleben in Düsseldorf zu bieten? Diese Fragen beantwortet der jährlich stattfindende Hochschulinformationstag (HIT).

 

Samstag, 15. Juni 2019 | 10 bis 15 Uhr 

Campus der Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfHörsaal-Gebäude 22.01, 23.01 und Studierenden Service Center (SSC)

Universitätsstraße 140225 Düsseldorf

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


23.04.19 Summer School 2019: Translation and the Digital World (27.-29. Juni 2019)

mit J. R. Carpenter, Antonio Toral, Susana Valdez, Efrat Gal-Ed, Bernhard Kempen, Norma Cassau, Johanna Wais

Die Geisteswissenschaften erleben momentan eine Konjunktur des Digitalen –allerorts werden die Digital Humanities proklamiert und die Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung für unterschiedliche Wissenschaftsbereiche, aber auch praktische und kulturelle Betätigungsfelder ausgelotet. Auch aus dem Studium und der Praxis des Literaturübersetzens ist die Digitalisierung nicht mehr wegzudenken: Sie zeigt sich in digitalen Publikationsformen, in Editionsprozessen, in Vernetzung und Teamarbeit, in digitalen Foren und auch in der zunehmenden Digitalisierung von Übersetzungsprozessen mit Hilfe spezieller Programme. Die diesjährige Summer School des Studiengangs Literaturübersetzen lädt zu einer ersten Erkundung dieses Feldes ein.

Die jährliche Summer School richtet sich an Expert_innen ebenso wie an die interessierte Öffentlichkeit, an Studierende des Studiengangs ebenso wie an Studierende anderer Studiengänge. Sie bietet auch die Gelegenheit, Studierende, Wissenschaftler_innen und Dozent_innen des Studiengangs Literaturübersetzen kennenzulernen und so erste bzw. vertiefende Einblicke in die...


23.04.19 Zusätzliches Beratungsangebot im Methodenmodul Literaturwissenschaft

Jeden Dienstag findet eine Beratungssprechstunde zum Wissenschaftlichen Schreiben im Rahmen des Methodenmoduls statt. Das Angebot richtet sich an Studierende, die bereits am Blockseminar von Frau Dr. Wolter mit dem Schwerpunkt Literaturwissenschaft teilgenommen haben und Themen zur Hausarbeit im Methodenmodul auffrischen bzw. vertiefen möchten. Es gibt auch die Möglichkeit, Entwürfe oder bereits verfasste Texte in die Sprechstunde mitzubringen und diese zu besprechen.

Das Beratungsangebot findet dienstags von 14.30-16.00 Uhr in Raum 23.32.04.22 statt und wird von Anh Thu Nguyen, M.A. betreut. Bitte melden Sie sich per E-Mail mit Ihren Fragen bei Frau Nguyen an: anh.thu.nguyen(at)hhu.de.

 


23.04.19 Are you ready for your next adventure?

Im Rahmen der Partnerschaft mit der University of Mumbai sind zum Sommersemester 2020 Plätze an Studierende am Institut für Anglistik und Amerikanistik zu vergeben. Die Deadline für Bewerbungen für den Austausch im Sommersemester 2020 ist der 01.09.2019.

Beratung zur Bewerbung, Finanzierungsmöglichkeiten und Stipendienangeboten:

 

Dr. Eva Ulrike Pirker

Gebäude: 23.32

Etage/Raum: 04.28

pirker@uni-duesseldorf.de

 

Weitere Informationen hier oder hier

Die Deadline für Bewerbungen zum Wintersemester 2020/21 ist der 1.3.2020.


23.04.19 Berufsbezogene Lehre im Bachelorstudiengang Anglistik und Amerikanistik (BBL)

Mit dem Ende des Wintersemesters 18/19 endet auch ein zweijähriges lehrstuhlübergreifendes Projekt zur berufsbezogenen Lehre im Anglistikstudium. Im Rahmen dieses Projektes wurden verstärkt Themen aus der Berufswelt in den Lehrplan integriert, um Studierenden mögliche Berufsfelder und interessante Karrierechancen näher zu bringen. Themen waren unter anderem die Rolle der Phonetik im Zeitalter der Sprachdigitalisierung oder die literarische Auseinandersetzung mit Kriegsgeschichten und Traumata. Hierdurch erweiterten Studierende zum Beispiel ihre Medienkompetenz durch ein Hinterfragen medialer Berichterstattung oder durch eigenständige Recherchen im Rahmen von Projekten.

Weiterhin wurde im Rahmen des Projektes die Website der Anglistik um die Kategorie „Academia & Career“ erweitert. Sie bietet nun neben allen wichtigen Informationen für Studieninteressierte auch Anregungen für Studierende, die sich für Berufsfelder, die sich an ihr Studium anschließen, interessieren. Dafür wurden Steckbriefe von ehemaligen Studierenden gesammelt, in denen diese ihren beruflichen Werdegang schildern und Tipps und Tricks für kommende Absolventen geben. Ebenso wurde ein halbjährlich stattfindendes Alumni-Event ins Leben...


08.04.19 Monocultural Challenges in Gurinder Chadha's Bend it like Beckham

"Monocultural Challenges in Gurinder Chadha`s Bend it like Beckham"

Termin: Montag, 15.04.2019

10:30-12:00 Uhr

Raum: 23.02.U1.21

 

Prof. Dr. Guido Rings

Research Unit for Intercultural and Transcultural Studies (RUITS) - Anglia Ruskin University

 

Kontakt: Institut für Anglistik und Amerikanistik

              Abteilung V: Anglophone Literatures and Literary Translation

              Prof. Dr. Birgit Neumann


Treffer 1 bis 10 von 65

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAnglistik und Amerikanistik Redaktion