Aktuelle Meldungen und News-Archiv

06.12.17 Weihnachten im Päckchen 2017

In diesem Jahr sammeln das FamilienBeratungsBüro (FBB) und der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der HHU wieder Sachspenden in Form von Spielsachen und Süßigkeiten für einen guten Zweck, die zahlreichen Kindern aus Düsseldorfer Einrichtungen zu Gute kommen sollen.

Die Spenden können im Zeitraum vom 20.11. bis zum 13.12. abgegeben werden.

Beschenkt werden Kinder im Alter von 2 Monaten bis 17 Jahren aus Familien die den AWO Familienglobus gGmbH aufsuchen.Wir freuen uns über Spenden von gut erhaltenen Spielsachen, Süßigkeiten (ohne Gelatine) oder Schulsachen!

(Bitte nicht: Gebrauchte Kuscheltiere, beschädigte oder stark abgenutzte Sachen, frisches Obst)Bitte verpacken Sie die Spenden „weihnachtlich“ und schreiben den Inhalt auf einen Zettel (und eine evtl. Altersempfehlung) auf die Päckchen, damit wir die Spenden besser zuordnen können. Die Spenden können im Foyer des Gebäudes 16.11. (Rektorat) oder vor den Büros des AStA im Gebäude 25.23 abgegeben werden.

Die Päckchen werden nach dem 13.12. dem AWO-Familienglobus gGmbH übergeben. Fotos der Spendenübergabe finden Sie auf den Seiten des FamilienBeratungsBüros.

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es hier.


27.11.17 Cooperation in Chinese courtroom discourse

Gastvortrag von Liao Meizhen (Central China Normal University):

 

Dienstag, 28.11.2017

10.30 - 12.00 Uhr

Gebäude 23.32 in Raum 01.42


27.11.17 „Verb Compounding and Grammaticisation in Central Australian Languages“

Gastvortrag von  Prof. Dr. Peter K. Austin (Department of Linguistics, SOAS, University of London):

Dienstag, 28.11.2017

10.30 - 12.00 Uhr

Gebäude 23.32 in Raum U1.47

 

Some languages in the border region of northern South Australia and western New South Wales have unusual systems of verb compounding that combine two or three verb roots into a single verb stem. Comparison with neighbouring related languages shows parallel structures involving phrasal compounding of verb words. We argue that these originate from reanalysis and grammaticisation of complex sentence constructions giving a sequence: complex sentences > complex phrases > complex words.

 


27.11.17 ‘The children are by fear on the centipede’: The expression of emotions and perceptions in the grammars of some Australian Abori

Gastvortrag von Prof. Dr. Peter K. Austin (Department of Linguistics, SOAS, University of London):

Mittwoch, 29.11.2017

10.30 - 12.00 Uhr

Gebäude 24.21 in Raum 00.66

 

This paper is a discussion of how emotions and perceptions are lexically and grammatically encoded in some Aboriginal languages spoken in South Australia and Western Australia, based on data collected in fieldwork over the past 40 years. We show that terms for feelings and emotions in these languages are nouns that occur in unusual syntactic constructions or take special category-changing morphology to allow them to be used as verbs. We also look briefly at some body part metaphors for expressing emotions. In Australian languages perceptions are generally expressed as verbs, however there are also special affixes that encode information based on sensory evidence combined with culturally-determined beliefs. Reflexive constructions with perception verbs also show interesting ‘split personality’ effects.

 


27.11.17 "Corpus Linguistics as a Tool in Legal Analysis"

Gastvortrag von Larry Solan (Brooklyn Law School & Fellow at the Käte Hamburger Center for Advanced Study in the Humanities “Law as Culture,” Bonn)

Donnerstrag, 07.12.2017

08.30-10.00 Uhr

Gebäude 23.32 in Raum 01.65

 


13.11.17 In anderen Worten: Zum Übersetzen von Gedichten

In anderen Worten: Zum Übersetzen von Gedichten Ein Abend mit der Übersetzerin und Verlegerin Margitt Lehbert am Dienstag, den 28. November 2017, 18:00, Heinrich Heine Institut, Bilker Str. 12, 40213 Düsseldorf Organisiert von der Anglistik V: Anglophone Studies und Literaturübersetzung, in Kooperation mit dem Heinrich Heine Institut Düsseldorf Die Literaturübersetzerin und Verlegerin Margitt Lehbert (Edition Rugerup) spricht im Rahmen einer öffentlichen poetischen Lesung über ihren beruflichen Weg und gibt Einblicke in ihre Arbeit. Margitt Lehbert hat Literaturübersetzung im renommierten MFA-Programm Literary Translation der University of Iowa studiert. Neben den Gedichten des australischen Literaturnobelpreiskandidaten Les Murray hat sie zahlreiche Werke englischsprachiger Autor_innen ins Deutsche übertragen und sich dabei insbesondere auf das Übersetzen von Lyrik spezialisiert. In ihrem Verlagsprogramm finden sich zudem Literaturübersetzungen aus zahlreichen anderen Sprachen. Der Eintritt ist frei, ein Büchertisch steht bereit und für das leibliche Wohl ist ebenfalls...


12.11.17 Slavery in Small Things and Slavery Writ Large: Historical Approaches to the Black Atlantic

Gastvortrag

James Walvin: Slavery in Small Things and Slavery Writ Large: Historical Approaches to the Black Atlantic

Dienstag, 05.12.2017, 16.30 Uhr - 18.00 Uhr, Dekanat 24.51, Raum 28 (großer Sitzungssaal)

 

James Walvin is a pioneering scholar of the history of the Atlantic slave trade and slavery and continues to break new ground, in numerous publications in the field, by drawing attention to a wide range of manifestations of that history - in written and material culture, in porcellain and autobiographical texts, in consumer goods as well as religious, moral and political discourses. His work is not only widely used by scholars across disciplines - it constantly reminds us of the importance of interdisciplinary and international dialogue and...


30.10.17 “Contexts of perfect grammaticalisation" by Prof. Lutz Marten

Einladung der Englischen Sprachwissenschaft zu einem öffentlichen Gastvortrag:

“Contexts of perfect grammaticalisation: Underspecification, temporal anaphoricity and the development of a new perfect in Swahili”

Prof. Lutz Marten (SOAS, University of London, UK)

Dienstag, 07.11.2017 um 10.30 – 12.00 Uhr in Gebäude 23.32, Raum U1.47

Prof. Dr. Tania Kouteva INSTITUT FÜR ANGLISTIK UND AMERIKANISTIK


30.10.17 “Investigating intonation in tone languages” by Prof. Nancy C. Kula

Einladung der Englischen Sprachwissenschaft zu einem öffentlichen Gastvortrag:

“Investigating intonation in tone languages”

Prof. Nancy C. Kula (University of Essex, UK)

Mittwoch, 08.11.2017 um 10.30 – 12.00 Uhr in Gebäude 24.21, Raum 00.66 (Forschungszentrum)

Prof. Dr. Tania Kouteva INSTITUT FÜR ANGLISTIK UND AMERIKANISTIK


27.09.17 Aktualisierte Informationen für Erstsemester zum OOPT (copy 1)

Liebe Erstsemester,

sollten Sie den OOPT im September 2017 noch nicht absolviert haben, erhalten Sie die Möglichkeit an dem OOPT-Termin für Nachrücker am 24.10.2017 teilzunehmen. Bitte schreiben Sie uns unverzüglich eine E-Mail mit dem Betreff  "OOPT für Nachrücker Oktober 2017". Die Frist für die Anmeldung läuft am 23.10.2017 um 10 Uhr ab. Anmeldungen müssen den vollständigen Namen, (nach Möglichkeit) die Matrikelnummer und eine Terminpräferenz enthalten. Die Uhrzeiten können Sie hier einsehen.

Anfragen, die nach dieser Frist bei uns eingehen, können nicht mehr bearbeitet werden. Eine selbstständige Anmeldung über das LSF ist nicht möglich!

Studierende, die den OOPT bereits geschrieben, jedoch nicht bestanden haben, können nicht an dem Oktober-Termin teilnehmen! Diese bekommen am Ende des Wintersemesters 2017/18 erneut die Möglichkeit, den Test zu wiederholen.

Hier finden Sie nochmal die allgemeinen Informationen zum OOPT.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Studierendenbüros


Displaying results 1 to 10 out of 43

Responsible for the content: E-MailAnglistik und Amerikanistik Redaktion