Über das Buch

Ein Familienvater verliert seine Arbeit in einer Textilfabrik. Nachdem er  für eine Stelle als Wachmann eine falsche Identität annimmt, muss er mit der Angst leben, als Dalit enttarnt zu werden. Ein Dalit-Ehepaar benötigt aufgrund einer komplizierten Schwangerschaft dringend Hilfe im Haushalt, kann aber niemanden finden, der sich bereit erklärt, für Unberührbare zu arbeiten. Ein Dorf wird von Epidemien heimgesucht und ist plötzlich auf die Hilfe der Dalit angewiesen. Eine Hebamme rettet vielen Frauen und Neugeborenen das Leben, nur um von ihnen danach wieder wie eine Aussätzige behandelt zu werden. In diesen und vielen weiteren erschütternden, aufrüttelnden und teilweise ans Übernatürliche grenzenden Kurzgeschichten, führt diese Anthologie den deutschsprachigen Lesern einen schier unbegreiflichen Aspekt der soziokulturellen Wirklichkeit Indiens vor Augen, der ihnen üblicherweise verborgen bleibt.

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAnglistik und Amerikanistik Redaktion